spul.at

Willkommen bei spul.at

Pendeln und Rutengehen sind seit Jahrhunderten bekannte Begriffe, die in verschiedensten Zusammenhängen immer wieder auftauchen. Sei es auf alten Stichen oder in der Literatur. Die geführten Diskussionen über dieses Thema sind während der ganzen Zeit über sehr kontroversiell geblieben. Befürworter wie Gegner haben sich hinter verschiedenen Argumenten verschanzt und oftmals erst gar nicht den Versuch unternommen, die andere Seite zu verstehen.

Als Techniker habe ich gelernt, dass physikalische Gesetze gelten, die überall auf der Welt nachvollziehbar sind. Als Radiästhet musste ich allerdings feststellen, dass es beim Pendeln und Rutengehen mit der Physik aufs Erste vorbei ist. Die diversen "Strahlungen", seien es Wasser- oder Erdstrahlen, Kosmische Strahlen, Radonkamine oder aber die Gitternetze, haben offensichtlich Auswirkungen auf den menschlichen Körper, eindeutige technische Beweise fehlen aber.  

Dieser scheinbare Konflikt beschäftigt mich seit nunmehr fast 35 Jahren. Auf der einen Seite der Physiker, der technische Erklärungen sucht und auf der anderen Seite der Pendler, dessen  "Gefühl" gefragt ist.  Wie viele andere vor mir auch schon habe ich in dieser Zeit unzählige Untersuchungen angestellt, um das Wesen dieser Strahlungen verstehen zu lernen und versucht, technisch nachvollziehbare  Messmethoden zu entwickeln, die jeder Überprüfung standhalten. Ich muss allerdings gestehen, dass das bis heute nicht zufriedenstellend gelungen ist.

Spul.at ist ein Versuch, alle mir bekannten Phänomene aufzulisten und zu zeigen, welche Erkenntnisse es aktuell gibt. Jeder der möchte, ist herzlich eingeladen, Informationen und Erfahrungen einzubringen und an den Forschungen mit zu arbeiten.

Auf diesen Seiten wird auf gesundheitliche Auswirkungen der verschiedenen Strahlen nur in Ausnahmefällen hingewiesen. Detaillierte Informationen zu Auswirkungen von Störzonen  finden sie auf vielen anderen Seiten im Internet. Sollten Sie spezielle Fragen haben und keine passenden Antworten im Netz finden, stehe ich aber jederzeit gerne mit meinem Wissen zur Verfügung.

Die Inhalte werden schrittweise erweitert und in weiterer Folge ist ein Forum geplant, in dem anregende Diskussionen geführt werden können.

Ich wünsche allen Besuchern alles Gute und viele hilfreiche Informationen.